Honky Tonk Barflies

Genre: Country – Boogie – Rockabilly.

Die Honky Tonk Barflies sind eine Band bestehend aus 5 Musikern, die sich dem traditionellen R&R, Boogie und Country der 50 er Jahre verpflichtet fühlt. Ziel der Formation ist es diese Musik möglichst authentisch zu interpretieren, ohne dabei bloße Kopien der Originale zu produzieren. Deshalb spielen sowohl die Improvisationskompetenz als auch „das Ohr für die Mitmusiker“ im Bandkonzept eine wichtige Rolle. Alle Bandmitglieder haben langjährige Erfahrung in den führenden R&R, Boogie und Countrybands des Landes sammeln können.

Mit Paul Kreshka steht uns ein herausragender Sänger mit riesigem Repertoire zur Verfügung, der mit seiner Arbeit an der Rhythmusgitarre der Band den letzten Schliff verleiht. Pauls Karriere spannt sich über San Francisco, den New Yorker Broadway bis nach Österreich, wo er neben den Barflies auch bei 5 in Love tätig ist.

Hannes Otahal darf sich mit Recht als einer der besten und profiliertesten Blues und Boogiepianisten des Kontinents bezeichnen. Seine virtuosen, doch immer musikalischen Improvisationen und Interpretationen zählen stets zu den Highlights im Programm der Barflies.

Bassist Wolfgang Hering sorgt mit sicherer „time“ für den Groove der Band. Auch er spielte in zahlreichen Szenebands wie den „Motorbienen“ oder den Blue Caps.

Ronny Frauenhofer ist ein vielbeschäftigter Drummer, dessen einziges „Manko“ ist, dass man gigs lange im Voraus buchen sollte, um ihn als Schlagzeuger und Sänger bei den Barflies zu erleben. Sein Spezialgebiet sind Balladen und „Schmusesongs“ aller Art. (Mittlerweile hat er unter dem Einfluss der Band auch begonnen sich mit Joe Turner oder Micke Muster auseinanderzusetzen)

Fritz Weiß hat mit dieser Bandbesetzung seine persönliche „Dreamband“ gefunden. Nach vielen Jahren als Musiker bei Joachim Palden, Andy Lee Lang oder Al Cook konnte er seine Vorstellung von authentischer 50er Musik mit dieser Formation in die Tat umsetzen. Als Gitarrist dem Stil eines Scotty Moore, Cliff Gallup oder Chet Atkins verpflichtet, zählen Saxophonisten wie Jimmy Giuffre,Illinois Jaquet oser Arnett Cobb zu den wesentlichsten Einflüssen.

Die Honky Tonk Barflies decken vom Programmangebot Veranstaltungslocations wie Boogieclubs, Stadtfeste, Tanzveranstaltungen aller Art, aber auch Aufttritte in Jazzclubs (z.B. Fischerbräu) mühelos ab.

Zur Homepage.

Die Band buchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: